März 2012

Pressemitteilung:

29. März 2012

Rhein-Main-Hallen: SPD lädt zu Infoveranstaltung ein

Wie Denkmalschutz und wirtschaftliche Interessen unter einen Hut gebracht werden können

Die Wiesbadener SPD lädt für kommenden Donnerstag um 19:30 Uhr zu einer Infoveranstaltung in den Spiegelsaal des Walhalla in der Mauritiusstraße ein. „ Die Wiesbadener SPD möchte mit den Bürgerinnen und Bürgern über die beiden möglichen Standorte für die Rhein-Main-Hallen diskutieren“ erläutert der neue SPD-Vorsitzende Dennis Volk-Borowski. Neben vielen technischen Details werde es dabei vor allem um die Frage gehen, wie am Standort Friedrich-Ebert-Allee sowohl den Erfordernissen des Denkmalschutzes als auch den wirtschaftlichen Interessen der Rhein-Main-Hallen GmbH Rechnung getragen werden könnte.

Pressemitteilung:

28. März 2012

SPD: Weg in eine sichere Zukunft der HSK ist endlich frei

Sven Gerich froh über Urteil des Verwaltungsgerichtshofes

„Das Gerichtsurteil bedeutet Sicherheit für den Fortbestand der Horst Schmidt Kliniken und Sicherheit für die Arbeitsplätze der Mitarbeiter“, zeigte sich gestern SPD-Fraktionsvorsitzender Sven Gerich erleichtert und zufrieden über den Beschluss des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes in Kassel. Dieser hatte am Mittwoch das Bürgerbegehren für nicht zulässig erklärt. Damit haben die Richter den Weg frei gemacht für den Teilverkauf der Horst Schmidt Kliniken an die Rhön Klinikum AG. Der Beschluss des Hessischen Verwaltungsgerichtshofes ist unanfechtbar.

Pressemitteilung:

Naurod, 22. März 2012
Mathias Scherer als 1.Vorsitzender der SPD Naurod im Amt bestätigt.

Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Wiesbaden-Naurod am 15. März

Ehrung für Prof. Karl-Heinrich Schäfer
Prof. Karl-Heinrich Schäfer erhält die Ehrenurkunde für 40-jährige Parteizugehörigkeit, überreicht von Mathias Scherer, 1.Vorsitzender, SPD Naurod.

Unter der Versammlungsleitung des früheren Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Prof. Karl Heinrich Schäfer, wurde der Vorstand im Wesentlichen für zwei weitere Jahre bestätigt.

Pressespiegel:

21. März 2012

Standort Rhein-Main-Halle

SPD wirbt für Ebert-Allee ist aber nicht festgelegt!

"Die Wiesbadener SPD hat sich eine Meinung in der Frage des Standortes der Rhein-Main-Halle gebildet. Damit ist aber nicht die Entscheidung im Stadtparlament festgelegt. Sonst würde eine Bürgerbefragung ja in der Tat keinen Sinn machen", erklärte der Vorsitzende der Wiesbadener SPD, Dennis Volk-Borowski, anlässlich der aktuellen Berichterstattung. "Als Partei, die über Jahrzehnte die Stadtentwicklung maßgeblich positiv geprägt hat, ist es für uns selbstverständlich, dass wir uns in so einer Frage eine Meinung bilden."

Pressemitteilung:

07. März 2012

SPD ist gegen Verkauf der Nassauischen Heimstätte

Richard Altz: „Wir stehen an der Seite der Mieter.“

Wohnungsbaugesellschaft Nassauische Heimstätte aus. „Bezahlbarer Wohnraum ist eine wichtige sozialpolitische Aufgabe“, teilt Stadtverordneter und beschäftigungspolitischer Sprecher Richard Altz mit. Im vergangenen Monat hat die Stadtverordnetenversammlung auf Antrag der großen Koalition beschlossen, dass der Magistrat umgehend Gespräche mit der Landesregierung führen soll, damit die Landesanteile an der Wohnungsbaugesellschaft Nassauische Heimstätte nicht verkauft werden. Zudem soll der Magistrat sämtliche wirtschaftlichen und gesellschaftsrechtlichen Möglichkeiten und geeignete Maßnahmen prüfen, die den Erhalt der in Wiesbaden befindlichen günstigen Mietwohnungen langfristig sichern.

Sitemap