März 2018

Meldung:

26. März 2018

SPD für Konzeptvergabe am bisherigen Standort der Carl-von-Ossietzky-Schule

Breuer: „Entwicklung des Areals steht und fällt mit der Qualität“

Unmittelbar nach der sehr erfreulichen Nachricht über den Bauantrag für den Neubau der Carl-von-Ossietzky-Schule in Klarenthal steht für die SPD-Fraktion bereits die nächste Herausforderung mit der Frage an, wie denn das freiwerdende Gelände am sinnvollsten weitergenutzt werden soll. Die „CvO“, deren Erhalt eines der zentralen schulpolitischen Projekte der SPD in Wiesbaden war, siedelt bekanntlich an einen neuen Standort um.

Pressemitteilung:

08. März 2018

KT-Ausbau und Wohnungsbauprogramm

SPD: Starke Geburtenrate in Wiesbaden erhöht Nachfrage

„Wir freuen uns über die anhaltend starke Geburtenrate in Wiesbaden. Sie zeigt, wie wichtig der weitere Ausbau der Kinderbetreuungsplätze im Krippen- und Elementarbereich ist, um das Versorgungsniveau zu halten, aber auch, um es weiter auszubauen“, erklärt Simon Rottloff, sozialpolitischer Fachsprecher der SPD-Fraktion im Wiesbadener Rathaus. „Ich denke aber, dass das umfangreiche bestehende Betreuungsangebot unserer Landeshauptstadt auch seinen Beitrag dazu leistet, dass in Wiesbaden so viele Kinder auf die Welt kommen“, so Rottloff.

Pressemitteilung:

Wiesbaden-Naurod, 05. März 2018
Wiesbadner Kurier Online-Artikel vom 05.03.2018

Rudolf-Dietz-Schule in Wiesbaden-Naurod soll in 19 Monaten fertiggestellt sein

NAUROD - (red). Nun kann mit dem Neubau begonnen werden: Baudezernent Hans-Martin Kessler (CDU) und Schuldezernent Axel Imholz (SPD) haben gemeinsam mit Rektorin Angelika Wolf den symbolischen Spatenstich für den Neubau der Rudolf-Dietz-Schule in Naurod gesetzt. Der Neubau ist bitter nötig.

Sitemap